So nutzen Sie den Büro-Alltag zum Abnehmen

So nutzen Sie den Büro-Alltag zum Abnehmen

Mit dem Auto zur Arbeit? Fettiges Kantinenessen? Das ist hoffentlich Schnee von gestern. Wer abnehmen möchte, der muss in allen Lebenslagen versuchen, gesund und bewegt zu leben. Die Arbeit im Büro bietet dazu verschiedene Möglichkeiten. Fangen Sie doch gleich beim Weg zur Bürogebäude an.

Mit dem Rad zur Arbeit fahren

Klar ist es bequem, bei Wind und Wetter das Auto zu benutzen. Ihrer Energiebilanz bringt das aber so gut wie gar nichts Positives. Wer sein Gewicht reduzieren möchte, der radelt zum Arbeitsplatz. Bei gutem Wetter ist das leicht gesagt, aber was tun, wenn es regnet und die Bürokleidung leiden könnte? Bluse und Hemd können Sie problemlos schon zu Hause anziehen. Die Hose und Schuhe hingegen stecken Sie in eine Tasche und ziehen für den Weg eine bequeme Hose und Freizeitschuhe an. Das Umziehen im Büro sollte doch kein Hindernis darstellen. Im selben Zuge können Sie gleich auch noch die Haare wieder ein wenig in Form bringen. Wer im Büro einen Schrank hat, kann dort auch Hosen und Schuhe für den Job bereitsstellen.

Viel Wasser trinken und sättigende Zwischenmahlzeiten einlegen

Fünf Mahlzeiten sollten Sie am Tag zu sich nehmen, davon sind zwei kleinere Zwischensnacks. Hier bieten sich fettarme Joghurts an, diese enthalten viel sättigendes Eiweiß. Ein großes Glas Buttermilch ist auch empfehlenswert. Verzichten Sie auf eine Banane. Sie enthält zu viele Kalorien und ist eher als Hauptmahlzeit zu betrachten, vielleicht einmal mit einem Joghurt zusammen zum Frühstück. Trinken Sie generell jede Stunde ein großes Glas Wasser, so schaffen Sie die empfohlene Menge von ca. 2 Litern am Tag mit Leichtigkeit. Wenn Sie Wasser nicht mehr sehen können, ist hin und wieder auch ungesüßter Tee oder eine stark verdünnte Saftschorle in Ordnung. Ihre Hauptmahlzeiten sollten fettarm und ballaststoffreich sein. Meiden Sie schlechte Kohlenhydrate wie Weißmehlprodukte.

Am Arbeitsplatz immer in Bewegung bleiben

Wenn Sie einem Kollegen etwas mitteilen müssen, machen Sie einen Gang und besuchen Sie ihn persönlich in seinem Büro. Wieso immer zum Hörer greifen, wenn Bewegung doch so gut ist? Sollte der Kollege nicht im gleichen Gebäude sitzen, können Sie auch im eigenen Zimmer etwas auf und ab gehen. Natürlich lohnt es sich auch immer, in kurzen Pausen an die frische Luft zu gehen, z.B. kann man mittags am besten einen kleinen Spaziergang machen. Das macht parallel den Kopf frei und müde Augen werden wieder wach. Aber es gibt noch weitere Bewegungsmöglichkeiten im Büroalltag: Nutzen Sie auf jeden Fall immer die Treppe, auch wenn es einen Fahrstuhl gibt. Treppensteigen zählt zu einer der effektivsten Übungen, um ohne großen Aufwand viele Muskeln gleichzeitig zu trainieren. Am Platz selber sollte das regelmäßige Stretchen und Dehnen von Beinen, Armen und vor allem dem Rücken in Fleisch und Blut übergehen. So stärken Sie nicht nur Ihre Muskeln, sondern halten auch Bindegewebe und Sehnen wunderbar elastisch.

www.penisa.pl www.leczenie-grzybicy.pl www.candida-albicans.org