Jetzt vorbeugen - für ein langes und glückliches Leben.

Jetzt vorbeugen - für ein langes und glückliches Leben.

Der Mensch ist Mensch. Die Summe seiner Teile. Der guten und der schlechten. Denn seine Lebenskraft, seine Gesundheit und sein Optimismus haben nicht nur etwas mit Glück oder Genen zu tun, sondern auch mit einer gesunden Einstellung sich selbst gegenüber. Die 7 kleine Formeln für ein langes und glückliches Leben zeigen, wie einfach es ist, Mensch zu sein, wie schön es ist, Mensch zu sein, wie gut es sich anfühlt, ein Mensch zu sein und wie einfach es sein kann, etwas für seine Gesundheit zu tun.

  1. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.
    Mit Köpfchen und einer ordentlichen Portion gutem Willen kann man vieles, das stört und abhängig macht, ändern.
    Vieles ist nur eine Frage der Einstellung. Darum sollte jeder seine eigene mal prüfen. Womit? Fragen Sie sich doch einfach, ob das Glas halbvoll oder halbleer ist.
  2. In der Ruhe liegt die Kraft
    Richtig entspannen, kleine Auszeiten nehmen und kurz abschalten. Für weniger Stress, mehr Ruhe und viele gute Tage.
    Der besondere Tipp: Geräuschmüll abschalten und bewusst Stille "hören", indem Sie sich einfach Ohrstöpsel ins Ohr tun, die Augen schließen und entspannen.
  3. Weniger ist mehr.
    Unser Rücken hat viel auszuhalten. Stress, Kummer und falsche Belastung. Dabei ist es ganz einfach, Haltung zu bewahren: mit gezielten Übungen, die uns wieder locker machen.
    Für jeden Tag: Strecken Sie sich ausgiebig und intensiv wie eine Katze. Das lockert die Muskeln und löst die Energieblockaden.
  4. Der Mensch ist, was er isst.
    Gesundes Essen und viel Liebe, das besänftigt unsere Köpermitte und macht ein gutes Bauchgefühl.
    Zwischendurch Obst oder Gemüse bringt jede Menge Vitamine, schützt Zellen und Immunsystem und schmeckt dazu noch gut.
  5. Das beste Mittel gegen Stillstand ist Bewegung
    Vorwärts kommen, kann so einfach sein, wenn man sich tagtäglich aufs Neue fordert. Mit kleinen Übungen oder großen Zielen. Hauptsache, das Ganze bleibt sportlich.
    Sammeln Sie Meter. Tag für Tag. Und das ganz einfach: Treppe statt Fahrstuhl, eine Haltestelle früher aussteigen oder zwischendurch mal spazieren gehen.
  6. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
    Ganzheitlich leben, denken, fühlen. Auf sich und seinen Körper hören und Signale wahrnehmen. Und das frühzeitig.
    Denn ist es nicht so, dass Sie Ihr Auto einmal im Jahr komplett durchchecken lassen? Genauso bewusst sollte man auch mit seinem Körper umgehen. Oder kurz gesagt: Gehen Sie zur Vorsorgeuntersuchung.
  7. Gemeinsam ist man stärker.
    Motivieren Sie sich und andere für ein langes und glückliches Leben, Einsatz zu zeigen.

Quelle: Text in Anlehnung an die Gesundheitsaktion 2003 der mhplus Betriebskrankenkasse

Link: www.achtungmensch.de

Hier können Sie auch eine tolle Broschüre bestellen und "Spiele" für Ihre Gesundheit machen.

www.penisa.pl www.leczenie-grzybicy.pl www.candida-albicans.org